Die Reichskanzlei - Architektur der Macht (1733-1875) Band 1


Die Reichskanzlei - Architektur der Macht (1733-1875) Band 1

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Werktage

19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Reichskanzlei - Architektur der Macht

Zwischen 1878 und 1945 ging die Reichskanzlei als der Sitz der deutschen Reichskanzler in die Weltgeschichte ein. Als ein barockes Adelspalais errichtet, wurde die Reichskanzlei von ihren ständig wechselnden Bewohnern stetig umgebaut und vergrößert. Hier wurden Entscheidungen getroffen, die die Geschichte Europas und des deutschen Volkes mitbestimmten. Die Architektur der Reichskanzlei bot den Hausherren dabei immer eine bewusst gestaltete Bühne ihres Auftretens. So schufen während der 208 jährigen Nutzung des Gebäudes Architekten wie Konrad Wiesend, Karl Friedrich Schinkel, Wilhelm Neumann, Eduard Jobst Siedler, Paul Ludwig Troost, Leonhard Gall und Albert Speer durch ihre Neu-, Um- und Erweiterungsbauten an diesem wichtigen Ort der Geschichte Meilensteine der Architektur.

Band 1 (1733-1875)

Dieser Band beschreibt an Hand von historischen Plänen, Fotos und detaillierten Architekturanalysen die Planung, Entstehung und den architektonischen Urzustand des
Palais in der Wilhelmstraße 77. Dabei werden unterschiedliche Planungsentwürfe und die Umstände der Erbauung des Palais besprochen sowie Grundlagen der Architektur beschrieben, auf denen es errichtet wurde. Der hier vorliegende Band beinhaltet eine detaillierte Architekturbeschreibung des ursprünglichen Zustandes des Palais Schulenburg und der kleineren Umbauten nach dessen Tod. Des Weiteren werden die großen Umgestaltungen, die der Fürst Radziwill durch Karl Friedrich Schinkel ausführen ließ, und die späteren Erweiterungen des Palais durch die Erben des Fürsten Anton Radziwill beschrieben.


 


ISBN: 9783981397710
Einband: Englisch Broschur

96 Seiten/ 39 Abb.
Format: 29,7 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Bücher